Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Geschichte

Seite 1 von 1

Keine Anmeldung erforderlich 182-11100 - Ausstellung "Menschenschicksale"

( ab Di., 25.9., 9.00 - 21.00 Uhr )

Die Ausstellung "Menschenschicksale" dokumentiert den willkürlichen Entzug der Staatsangehörigkeit im Dritten Reich. Ziel der Ausbürgerungsmaßnahmen waren Juden und im Ausland lebende politische Flüchtlinge - darunter auch viele Prominente wie Lion Feuchtwanger, Kurt Tucholsky oder Albert Einstein. Die Ausstellung des Bundesverwaltungsamts dokumentiert die Verfolgung dieser Menschen.
Dargestellte Einzelschicksale zeigen eindringlich den nationalsozialistischen Rassenwahn
und die staatliche Willkür.

Die Ausstellung kann vom 26. Sept. bis 15. Nov. in der VHS besichtigt werden.
Als im Mai 1218 Kaiser Otto IV. auf der Harzburg stirbt, endet die einzige Königsherrschaft eines Welfen in der deutschen Geschichte auf unrühmliche Weise. 1214 hatte Otto gegen den französischen König Philipp August und dessen Verbündeten, den blutjungen Staufer Friedrich, eine verheerende militärische Niederlage erlitten, die das Ende seiner Herrschaft als deutscher König und Römischer Kaiser einleitete und den Weg für Friedrich II. freimachte. Seither gilt seine Herrschaft als Intermezzo und Otto als Gescheiterter und Versager. Doch so einfach sollte man es sich nicht machen.
Wäre Wilhelm II. vor Ausbruch des 1. Weltkriegs gestorben, gälte er heute möglicherweise als einer der bedeutendsten deutschen Herrscher. Die Ereignisse, die zum Krieg 1914 führten und den Untergang des Bismarck´schen Kaiserreiches bewirkten, haben Wilhelms Nimbus nahezu vollständig zerstört. An seiner Mitverantwortung für den Krieg kann nicht gezweifelt werden. Dennoch war der letzte deutsche Kaiser ein Mann, der den damaligen Zeitgeist verkörperte wie kaum ein anderer. Sein ambivalentes Verhältnis zu Sein und Schein fordert daher immer wieder heraus. Wer und was war Kaiser Wilhelm II.?

fast ausgebucht 182-11103 - Ein Blick auf die Geschichte Venedigs

( Di., 5.2., 18.00 - 20.00 Uhr )

Die Lagunenstadt Venedig ist heute eine der großen Touristenattraktionen Italiens. Doch zu Italien gehört die Stadt mit ihrem Schutzheiligen Markus erst seit gut 150 Jahren. Zuvor war sie eine souveräne Republik mit einer jahrhundertelangen eigenen Geschichte. Venedig war Handelszentrum und Kolonialmacht, Innovationszentrum und Hafenmetropole. Mit seiner Handels- und Kriegsflotte kontrollierte und beherrschten die Venezianer lange Zeit die Handelsströme durch Adria und Ägäis, in das Schwarze Meer und in die Levante. Mit dem „Arsenal“ unterhielt man die modernste Werft Europas. Grund genug, sich die Geschichte dieser einzigartigen Stadt einmal näher anzuschauen.

Seite 1 von 1

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Herbst/Winter 2018/2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen