Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Geschichte

Seite 1 von 1

fast ausgebucht 202-11101 - Charles De Gaulle und Frankreich

( Di., 15.12., 15.00 - 17.00 Uhr )

Charles de Gaulle (1890 - 1970) gilt als bedeutendster französischer Präsident und Staatsmann des 20. Jahrhunderts. Er kämpfte schon im 1. Weltkrieg und führte im 2. Weltkrieg als General den Widerstand des Freien Frankreichs gegen die deutsche Besatzung an. Von 1944 bis 1946 war er Präsident der Provisorischen Regierung. Im Zuge des Algerienkriegs wurde er 1958 Ministerpräsident und setzte eine Verfassungsreform durch, mit der die Fünfte Republik begründet wurde, deren Präsident er 10 Jahre (1959 bis 1969) war. Die auf ihn zurückgehende politische Ideologie des Gaullismus beeinflusst die französische Politik noch immer.

Anmeldung möglich 202-11102 - Preußens Fiasko und Wiedererstarken

( Di., 27.10., 18.30 - 21.30 Uhr )

Während der langen Regierung von König Friedrich Wilhelm III. (1797 – 1840) erlebte Preußen durch die Niederlage bei Jena und Auerstedt 1806 seine bis dahin größte Niederlage und Katastrophe. Nur dem Einwirken Zar Alexanders I. war es zu danken, dass der Sieger Napoleon den preußischen Staat damals nicht auflöste. Vielleicht war das Napoleons größter Fehler, denn die daraufhin durchgeführten Reformen auf fast allen Gebieten machten Preußen nicht nur zu einem der modernsten Staaten, sondern ermöglichten auch, aus der Position einer relativen Stärke heraus Napoleon schließlich zu besiegen. Doch welche Rolle spielte dabei der König?

Anmeldung möglich 202-11104 - 1220: Kaiserkrönung Friedrichs II.

( Do., 19.11., 18.00 - 20.00 Uhr )

Vor genau 800 Jahren wurde der Staufer Friedrich II. von Papst Honorius III. in Rom zum Römischen Kaiser gesalbt und gekrönt. Damit hatte Friedrich die Stellung wieder errungen, die schon sein Vater Kaiser Heinrich VI. innehatte: Deutscher König, König von Sizilien, Römischer Kaiser. Auf dem Höhepunkt seiner Macht angelangt verfolgte Friedrich Ziele, die ihm nicht nur die erbitterte Feindschaft der Kirche einbrachten, sondern letztlich den Untergang der Staufer als eines der bedeutendsten Herrschergeschlechter ihrer Zeit bewirkten. Wie war das möglich?

Anmeldung möglich 202-11203 - Die Geschichte der Ökonomie 2008 - 2017

( ab Fr., 13.11., 18.30 - 20.00 Uhr )

Nach dem Platzen der Internetblase 2001 erodierte das Finanzsystem vollkommen unbemerkt, bis es 2007 unter der Last der eigenen Risiken zusammenbrach. Wir fragen nach den Nutznießern des Zusammenbruchs und nach jenen, die die Zeche zahlten. Wir betrachten die folgende Regulierung und Stabilisierung. Ist das System tatsächlich gerettet worden? Diese Frage stellt sich umso dringender, seit die Finanzkrise auf die Sollbruchstellen des Euro-Raumes traf und die bis heute andauernde Euro-Krise auslöste. Die Krisen in Irland, Griechenland und Zypern demonstrieren, wie sich die Lösungsversuche entwickelten und lassen spekulieren, was im Falle eines neuen Ausbruchs einer Krise zu erwarten ist.

freie Plätze 202-11204 - Die Geschichte der Ökonomie 2016 - heute

( ab Fr., 27.11., 18.30 - 20.00 Uhr )

Wir spekulieren allgemein über die Entwicklung unserer Gesellschaft vor dem Hintergrund fragiler Finanzsysteme, ohnmächtiger Staaten und gespaltener Gesellschaften. Welche Folgen hat die fortschreitende ungleiche Verteilung der Vermögen? Dabei suchen wir Alternativen zum existierenden System. Wir erwägen die Konsequenzen von Helikoptergeld, Negativzinsen oder der Abschaffung des Bargeldes und betrachten am Beispiel des Vollgeldes Möglichkeiten zur Lösung des Staatsschuldenproblems. Wir blicken hinter die Kulissen des laufenden Handelskrieges, verfolgen den Aufstieg Chinas und Russlands und lernen aus der Geschichte Japans.

Seite 1 von 1

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Herbst/Winter 2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Newsletter