Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Geschichte

Seite 1 von 2

Mit Anekdoten aus dem Leben einer mittelalterlichen "Rosengässlerin" erwacht im Weltkulturerbe in und um das Münster, das alte Straßburg zu neuem Leben. Fachkundig und unterhaltsam erkunden wir auf unserem Streifzug durch verwinkelte Gassen, in verwunschenen Innenhöfen oder bei in Stein gehauenen Geschichten mittelalterlicher Meisterwerke die Geheimnisse und die Geschichte einer der schönsten Städte der Welt. Durch die wechselvolle Vergangenheit und dem Sitz des Europaparlaments wird nicht Brüssel sondern Straßburg die europäische Hauptstadt genannt. Die Entdeckungsreise in und um das über 1000 Jahre alte Münster beeindruckt mit vielen Attraktionen und Überraschungen - selbst für Straßburgkenner. Zu Mittag ist eine Einkehr in einem schönen Restaurant geplant (auf eigene Kosten). Die anschauliche Führung durch "La petite France" ("Klein-Frankreich") erlaubt einen tiefen Einblick ins Mittelalter aus Sicht einer Rosengässlerin und ist nur für Erwachsene geeignet. Bitte bei der Anmeldung angeben ob eine Gruppenfahrkarte benötigt wird.
Die Geschichte der phönikischen Prinzessin Europa, die Jupiter in Gestalt eines Stieres nach Kreta entführte, ist allgemein bekannt und seit der Antike ikonographisch definiert. Die Entführung des von der tierischen Kraft angezogenen Mädchens wurde zu einem verbreiteten Thema der Kunst. Es überwiegt das Interesse am erotischen Schauer. Die allegorische Darstellung von Europa als Erdteil zeigt keine Gestalt der Mythologie, sondern ist ein Konstrukt. Die Allegorien der Erdteile stellen ebenfalls eines der bedeutendsten Bildthemen der Kunst dar. Unter den Erdteilen nimmt Europa die Vorrangstellung für sich ein und erscheint als Herrscherin, also als würdevolle Königin.
Im 19. Jahrhundert entwickelte sich Cannstatt mit seinem hohen Heilwasseraufkommen zum
beliebten Kur- und Badeort von internationaler Bedeutung. Luxuriöse Kurhotels und Heilanstalten entstanden. Illustre Badegäste führten ein reges gesellschaftliches und kulturelles Leben. Die Führung will diese Zeit in Erinnerung rufen.
Anmeldeschluss: 27.9.24

freie Plätze 242-02252 - Zum Schokoladenfestival nach Tübingen

( Fr., 6.12., 13.00 - 19.30 Uhr )

In der historischen Tübinger Altstadt treffen sich seit einigen Jahren über 100 Chocolatiers und Manufakturen aus aller Welt zur ChocoIART. Chocolatiers aus Frankreich, Österreich, Italien, Belgien, Dänemark, Schweiz, Kolumbien, Ghana und natürlich Deutschland bieten ihre auserwählten Produkte an. Tauchen Sie ein in diese facettenreiche Welt der Schokolade. Der Markt wird von unterschiedlichen Informationsveranstaltungen begleitet, bei denen Sie Einblicke u.a. in den fairen Schokoladenhandel, zu Veganer Schokolade oder glutenfreier Schokolade erhalten. Natürlich ist für das leibliche Wohl rund um und auf dem Markt auch bestens gesorgt. Abgerundet wird der Nachmittag mit einer Stadtführung durch die historische Altstadt, durch verwinkelte Gassen zu beschaulichen Plätzen und Sie erfahren dabei viel über die Geschichte und Gegenwart, über Bauten und berühmte Persönlichkeiten. Auch Witziges und Kurioses wird berichtet. Ab beginnender Dunkelheit verwandelt das Tübinger Lichtkunst Atelier die Fachwerkhäuser der Altstadt in märchenhafte Lebkuchenhäuser! Bitte bei der Anmeldung angeben ob Sie eine Gruppenfahrkarte benötigen!
Das Bohnenviertel, Jahrhunderte lang ein armes Weingärtner- und Handwerkerviertel, hat trotz Kriegszerstörung und Abriss seinen ganz eigenen Charakter bewahrt. Es gibt dort verwinkelte Gassen, ruhige Innenhöfe, kleine Geschäfte, Gaststätten und Weinstuben. Wir beginnen am Charlottenplatz, dort flüchtete Schiller durchs Esslinger Tor, später schrieb dort Wilhelm Hauff aus Langeweile berühmte Märchen. In der Leonhardskirche, liegt der berühmte Humanist Johannes Reuchlin begraben. In der Nähe sitzt auch die Romanfigur des Krimiautors Wolfgang Schorlau, Privatdetektiv Georg Dengler, am liebsten in seinem Stammlokal und trinkt Grauburgunder. Nicht weit entfernt im "Club Voltaire" in der Leonhardstraße planten die 68er die Revolution, und aufmüpfige Schriftsteller verfassten subversive Bierdeckel oder hielten provokante Vorträge. Durch das Leonhardsviertel, das Stuttgarter Rotlichtviertel führt die Führung ebenfalls, dass sich in den nächsten Jahren vom Schmuddelviertel zu schicken Ausgehviertel entwickeln wird. Evtl. ist ein Besuch in einem Anlaufzentrum für die Straßenmädchen möglich, wo man von Mitarbeitern aufschlussreiche Informationen zum Thema Armutsprostitution bekommt.
Danach ist eine Einkehr in der urigen schwäbischen Gaststätte "Tauberquelle" (Torstraße 19) geplant, bitte bei Anmeldung angeben, ob Reservierung erwünscht.
Am 30.11.2024 jährt sich der Geburtstag Winston Churchills zum 150. mal. Grund genug, um an einen der bedeutendsten Politiker Großbritanniens des 20. Jahrhunderts zu erinnern. Sein Name steht insbesondere für Englands Kriegführung im 2. Weltkrieg. Doch geht seine Bedeutung weit darüber hinaus. Für die einen ist er der Retter der Demokratie und Freiheit schlechterdings, für andere bleibt er der Totengräber des Britischen Weltreiches. Wer also war dieser Mann?
Mit den drei großen Kritiken Immanuel Kants verbindet sich der Höhepunkt der Aufklärung am Ausgang des 18. Jahrhunderts, die Kant als den "Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit" definierte. Neben Platon, Aristoteles und Hegel zählt er zu den am nachhaltigsten wirkenden Philosophen, nicht nur, weil ihm die Zusammenführung von Rationalismus und Empirismus gelang, sondern auch, weil seine Erkenntnistheorie zu bahnbrechenden Ergebnissen führte.
Sein 300. Geburtstag ist Anlass genug, an die Bedeutung Kants zu erinnern.

freie Plätze 242-11103 - Aktuelle Politik Matinee

( Mi., 9.10., 15.00 - 16.30 Uhr )

Geht es Ihnen auch so? Da passiert etwas Unvorhergesehenes in der Politik, die Medien überschlagen sich mit Meldungen, aber wirkliche Informationen, Hintergründe etc. erfahren Sie nicht oder nur nach reiflicher Recherche.
Auch die VHS Gerlingen kann zumeist erst im folgenden Semesterprogramm darauf reagieren. Deshalb bieten wir genau dafür eine aktuelle Politik Matinee zu den aktuellen politischen Ereignissen an.

freie Plätze 242-11104G - Wie Weiter – Der Nahost-Konflikt

( Do., 28.11., 19.30 - 21.00 Uhr )

Mit dem terroristischen Angriff der Hamas auf Israel am 07. Oktober 2023 hat sich die Situation vor Ort grundlegend geändert. Aber wie soll es nun weitergehen. Wird sich die internationale Einstellung zu einem Palästinenser-Staat ändern und wird Israel künftig überhaupt bereit sein einen Staat für die Palästinenser zuzulassen. Mit einem Blick auf die Vorgeschichte soll die politisch verfahrene Situation deutlich gemacht und die Perspektive auf mögliche Varianten aufgezeigt werden.

freie Plätze 242-11105G - Geopolitik Aktuell

( Do., 16.1., 19.30 - 21.00 Uhr )

Ständig ist die Menschheit dabei sich zu wandeln und zu verändern, einen entwicklungstechnischen Stillstand hat es noch nie gegeben. Allerdings haben die politischen Akteure in den letzten 20 Jahren deutlich zugenommen, so dass regionale Veränderungen, sehr schnell zu globalen Interessensprobleme führen können. Versuchen wir einmal die wichtigsten politischen Akteure zu nennen und ihre Absichten zu erklären.

Seite 1 von 2

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursinfo beachten
Kursinfo beachten

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Zum Programmheft:

Programm Frühjahr/Sommer 2024

VHS
Grundbildung
Newsletter