Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Psychologie

Seite 1 von 2

freie Plätze 242-16107 - Wieviel Oma steckt in Paula?!

( Di., 19.11., 18.30 - 21.00 Uhr )

Die aus der Weitergabe transgenerationaler Erfahrungen von Leid entstandenen Bindungsstörungen mit ihren Folgen für die Identitätsentwicklung eines Menschen werden heute mit Ergebnissen aus Psychotherapie, der Hirnforschung, z.B. der Epigenetik und Neurobiologie erklärt. Zusätzlich zu den Kenntnissen aus der Entwicklungspsychologie über eine hinreichend gesunde Sozialisation und den Erfahrungen aus der Systematischen Theorie und Praxis, gewinnt dadurch die transgenerationale Perspektive eine immer größere Bedeutung. Doch welche Bedeutung haben diese Erkenntnisse für uns? Timea Müller berichtet aus ihren langjährigen Erfahrungen mit dem Transgenerationalen-Ansatz. Der Transgenerationale-Ansatz basiert auf der Annahme, dass „Freude“ und „Leid“ vorheriger Generationen auch in nachfolgenden Generationen seine Spuren hinterlässt und diese wissenschaftlich untersucht werden.
Haben Sie manchmal das untrügliche Gefühl, dass Ihre geistigen Fähigkeiten auch schon mal besser waren? Sie können etwas unternehmen, um geistig fit und rege zu bleiben. Durch die Teilnahme am Kognitiven Training nach Dr. Stengel beugen Sie z.B. zunehmender Vergesslichkeit, Merkfähigkeitsstörungen und mangelnder Konzentration vor. Sie werden angeregt, die Umwelt bewusster zu erleben, Ihre Erinnerungen aufzufrischen und in der Kommunikation mit anderen neue Erfahrungen zu sammeln. Durch gemeinsame Übungen (ohne Abfragen wie in der Schule) wird in spielerischer Form das Gedächtnis trainiert. Damit können Sie ohne Leistungsdruck Ihre geistige und körperliche Gesundheit verbessern und Spaß und Freude erleben.
Haben Sie manchmal das untrügliche Gefühl, dass Ihre geistigen Fähigkeiten auch schon mal besser waren? Sie können etwas unternehmen, um geistig fit und rege zu bleiben. Durch die Teilnahme am Kognitiven Training nach Dr. Stengel beugen Sie z.B. zunehmender Vergesslichkeit, Merkfähigkeitsstörungen und mangelnder Konzentration vor. Sie werden angeregt, die Umwelt bewusster zu erleben, Ihre Erinnerungen aufzufrischen und in der Kommunikation mit anderen neue Erfahrungen zu sammeln. Durch gemeinsame Übungen (ohne Abfragen wie in der Schule) wird in spielerischer Form das Gedächtnis trainiert. Damit können Sie ohne Leistungsdruck Ihre geistige und körperliche Gesundheit verbessern und Spaß und Freude erleben.
Der Kurs richtet sich an alle Personen, die sich Sorgen machen, dass im Alter das Gedächtnis nachlässt und den Wunsch nach Training verspüren. Ohne Leistungsdruck wird in Kleingruppen nach Lösungen gesucht, wobei ganz wichtig ist, dass der Weg zur Lösung die Arbeit für das Gehirn ist. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Methode, in Form von kognitiven Spielen, unser Gehirn arbeiten zu lassen um die Neubildung von Nervenzellen anzuregen.
Mitbringen: Motivation an Unterhaltung, Notizheft und Schreibwerkzeug
Wer mit sich selbst in einem guten Kontakt ist, kann auch andere besser verstehen.
In diesem Seminar werden die Teilnehmer neue Möglichkeiten entdecken, wie man mit schwierigen Situationen souverän umgehen kann. Darüber hinaus werden die praktischen Anregungen und Impulse dazu beitragen, mehr Gelassenheit zu entwickeln und in sich selbst zu ruhen.
Vorgestellt werden Verfahren, die das Selbstvertrauen stärken und helfen, schwierige Entscheidungen zu treffen und unerledigte Aufgaben aktiv anzugehen.
Auf längere Sicht können die im Seminar gewonnenen Erkenntnisse dazu beitragen, die eigenen Lebensziele zu erkennen und zu verwirklichen, Veränderungen zu meistern und letztlich ein erfolgreiches und erfülltes Leben zu führen.
In der Zeit nach dem Jahreswechsel liegt es nahe, sich für Neues zu öffnen und Kraft zu tanken für das, was in so wichtigen Lebensbereichen wie Partnerschaft und Beruf vor uns liegt. Mit Impulsvorträgen, vielfältigen Inspirationen, reichhaltigen Anregungen und einer gehörigen Portion Humor, lassen wir die Sorgen und den Alltagsstress hinter uns und tauchen ein in die faszinierende Welt der Seele. Die Freude, die wir dabei empfinden, öffnet einen Raum der inneren Ruhe und der stärkenden Begegnung. So können wir der Schnelllebigkeit, Oberflächlichkeit und Reizüberflutung unserer Alltagswelt etwas entgegensetzen, das uns gut tut: die persönliche Begegnung und der Kontakt mit uns selbst.
Enttäuscht? Frustriert? Genevt? - Wo immer Menschen miteinander zu tun haben, kann es zu Reibereien und Missverständnissen kommen, die auf Dauer belastend sind. Lassen Sie nicht zu, dass Konflikte Ihr Lebensgefühl beeinträchtigen.
Das Kompatkseminar gibt einen Überblick über bewährte Strategien und Fertigkeiten, die geeignet sind, Konflikte zu entschärfen. In einer angeregten und möglicherweise heiteren Kursatmosphäre lernen Sie anhand von Fallbeispielen und exemplarischen Situationen nützliche Werkzeuge und praktische Vorgehensweisen kennen, die Sie darin unterstützen, mit negativer Kritik angemessen umzugehen, schwierige Situationen in Beruf und Privatleben zu meistern und Ihre Interessen adäquat zu vertreten.

Ziele (unter anderem):
• Bestehende Konflikte auflösen
• Notwendige Konflikte anpacken
• Überflüssigen Konflikten vorbeugen
• Eigene Interessen angemessen vertreten
• Denk- und Handlungsmuster verstehen
• Modelle der Konfliktlösung gezielt einsetzen
• Negativ-Spiralen durchbrechen
„Ändern Sie Ihre Handschrift und Sie ändern Ihr Leben“ - so lautet der Titel eines Bestsellers von Vimala Rogers. Darin liegt tatsächlich viel Wahrheit, meint Katarina Rehm, Graphologin und Berufsschullehrerin. An diesem Abend bietet sie Anregungen, Hilfestellungen und praktische Tipps, um Ihre Handschrift leserlicher und ansprechender zu gestalten.
Bitte mitbringen: einige Schreibgeräte (Fineliner, Rollerball, Kugelschreiber, Füller, Bleistift...) und Schreibpapier.
An diesen beiden Abenden geht es darum, Sie in einen Zustand zu versetzen, der die Erfüllung Ihrer Wünsche leichter macht. Schwerpunkte bilden dabei die Themen Eigenliebe, Dankbarkeit, Werte und Ziele. Der Referent ist Glückscoach und von Geburt an körperbehindert. Sie werden viel Persönliches aus seinem Leben erfahren und wie er gelernt hat, auch seine Unzulänglichkeiten zu lieben.

Anmeldung möglich 242-36102 - Der Letzte Hilfe Kurs

( Do., 28.11., 14.00 - 18.00 Uhr )

Dem Thema Krankheit & Sterben werden wir zwangsläufig in unserem Leben begegnen. Ob alt oder jung, ein Nachbar, der plötzlich verstirbt, ein Kollege, der unheilbar krank ist oder ein guter Freund, der Tod enger oder entfernter Familienmitglieder – wir alle sind sterblich. Umso wichtiger ist es, in solchen Situationen gut vorbereitet zu sein, um sich sicherer zu fühlen und weniger Angst zu haben.
Letzte Hilfe Kurse vermitteln Basiswissen und Orientierungen sowie einfache Handgriffe. Sterbebegleitung ist keine Wissenschaft, sondern praktizierte Mitmenschlichkeit die auch in der Familie und der Nachbarschaft möglich ist. Wir möchten Grundwissen an die Hand geben und ermutigen, sich Sterbenden zuzuwenden. Denn Zuwendung ist das, was wir alle am Ende des Lebens am meisten brauchen.
In Kooperation mit dem ambulanten Hospizdienst Gerlingen e.V.

Seite 1 von 2

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursinfo beachten
Kursinfo beachten

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Zum Programmheft:

Programm Herbst/Winter 2024/2025

VHS
Grundbildung
Newsletter