Logo VHS
Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Philosophie

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 172-18101G - Freiheit statt Sicherheit!

( Di., 26.9., 18.00 - 20.00 Uhr )

Immanuel Kant, Voltaire und insbesondere Jean-Jacques Rousseau zählen zu den großen Vorbereitern der Überwindung von Absolutismus und Ständestaat durch die Französische Revolution von 1789. Die Wirkung ihrer Schriften war ungemein. Die drei großen Kritiken Kants, der "Gesellschaftsvertrag" Rousseaus und die zahlreichen literarischen Werke Voltaires wirkten als prärevolutionärer Treibsatz und führten nicht nur zum Umsturz in Europa, sondern beeinflussten ebenso den Unabhängigkeitsprozess in Nordamerika, der 1776 zur Ausrufung der USA führte.
Als wichtigster philosophische Wegbereiter sorgte Nietzsche (1844-1900) in einer Zeit zunehmender Verunsicherung für eine neue subjektive Weltsicht: Besonders die Künstlergeneration um 1900, wie die deutschen Expressionisten der Brücke-Künstler, Otto Dix und Ludwig Meidner, aber auch Wilhelm Lehmbruck, fühlten sich von seiner rücksichtslosen Kritik an der Kultur und Zeit angesprochen und in ihrem Selbstwertgefühl gestärkt. Ausgehend von Nietzsches Biographie und Hauptwerken werden herausragende Beispiele von Kunst und Bildhauerei aus vier Jahrzehnten vorgestellt - vom Jugendstil bis zum Surrealismus (Salvador Dalì formulierte, dass er Nietzsche "sogar im Schnurrbart übertreffen wollte"!).
"Seit je hat Aufklärung im umfassendsten Sinn fortschreitenden Denkens das Ziel verfolgt, von den Menschen die Furcht zu nehmen und sie als Herren einzusetzen. Aber die vollends aufgeklärte Erde strahlt im Zeichen triumphalen Unheils." Diese Sätze aus dem berühmten Gemeinschaftswerk "Dialektik der Aufklärung" von Theodor W. Adorno und Max Horkheimer kennzeichnet die globale Situation im Jahr 1944, dem Jahr der Erstveröffentlichung, ebenso wie den aktuellen Zustand des Planeten. "Das Programm der Aufklärung war die Entzauberung der Welt. Sie wollte die Mythen auflösen und Einbildung durch Wissen stürzen." Jedoch: Nach Auffassung von Adorno und Horkheimer verstrickt sich Aufklärung mit jedem ihrer Schritte selbst in Mythologie.
Beide Philosophen gehören zu den Gründervätern des berühmten "Frankfurter Instituts für Sozialforschung" dessen Mitglieder an einer Theorie der Gesellschaft arbeiteten mit dem Ziel, diese grundlegend zu verändern.
Im Kurs werden Begriff, Gegenstand und Ziel der Kritik untersucht und die wichtigsten Theoreme besprochen, die die frühe "Frankfurter Schule" prägen.

Seite 1 von 1

erweiterte Suche

Mitarbeiter-Login (nicht für Teilnehmer)


Noch nicht registriert? Login-Daten anfordern

Passwort vergessen? Neues Passwort anfordern
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Herbst/Winter 2017/2018

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen