Logo VHS
Kursangebote >> Kursbereiche >> Familie - Junge vhs >> Elternforum

Seite 1 von 1

Der Alltag mit Kindern bietet immer wieder neue Überraschungen und Herausforderungen für Eltern. Schnell passiert es, dass Eltern im Alltagstrubel nicht mehr wissen, wo sie innerlich stehen. Sie sind aus ihrer Mitte gefallen und haben vergessen, wohin sie eigentlich wollten. Mit Aufmerksamkeit und Achtsamkeit für sich selbst gelingt es, den Erziehungsstress und die damit verbundenen Emotionen, Gedanken und körperlichen Signale wahrzunehmen. Achtsam mit sich selbst zu sein bedeutet, eingeschliffene Denk- und Verhaltensweisen bewusst werden zu lassen und aus vertrauten und automatisch ablaufenden Mustern auszusteigen. Dies unterstützt eine Erziehung mit Herz, Bauch und Verstand. Übungen, Gespräche und Reflexionen bieten Ihnen die Möglichkeit, mit dem Herzen zu schauen, um dadurch Ihre Bedürfnisse und die des Kindes besser wahrzunehmen.
Im Mittelpunkt des Vortrags stehen sieben Erziehungs-Grundsätze, mit denen Eltern dazu beitragen können, ihre Kinder stark und selbstbewusst zu machen. Außerdem wird das Sicherheitskonzept "WSD-Kids" vorgestellt. Die Eltern werden über verschiedene Inhalte dieses Konzepts informiert (Übungen, Rollenspiele usw.) und erhalten Hinweise, welche konkreten Schutzmaßnahmen sich aus Untersuchungen von Kriminalpsychologen ableiten lassen. Aus pädagogischen Gründen ist es sinnvoll, wenn mindestens ein Elternteil dieses Seminar als Vorbereitung für den anschließend angebotenen WSD-Kiga-Kids-Kurs (siehe Kurs-Nr. 171-05250) besucht.
Viele Eltern sind beunruhigt, wenn sich ihr Kind langsamer entwickelt als andere Kinder. Vielleicht klettert es nicht gerne, ist tollpatschig und stolpert häufig. Möglicherweise wird es aggressiv, wenn ihm alles zu viel wird. Beim Basteln oder Malen blockt es komplett ab und das Fahrradfahren und Schwimmen lernen scheitert an der Koordination. In der Schule hat es trotz guter Intelligenz Mühe das Lesen, Schreiben und Rechnen zu lernen, klagt über tanzende Buchstaben und fällt durch eine verkrampfte Stifthaltung auf. Konzentrationsprobleme, Flüchtigkeitsfehler, Zahlen- oder Buchstabendreher sowie Verhaltensauffälligkeiten gehören zum Alltag. All dies belastet das Familienleben. Nehmen Sie teil an einem Vortrag, der Ihnen einigen Aufschluss über diese Kinder gibt und erklärt, wie man ihnen Hilfestellung geben kann.

freie Plätze 171-16103 - Einführung der Beikost - Zeh, Birgit

( Di., 4.4., 10.00 - 11.30 Uhr )

Ab dem 5. bis 7. Lebensmonat sollte mit dem ersten Brei begonnen und dann nach und nach die anderen Milchmahlzeiten (Muttermilch oder Säuglingsanfangsnahrung) ersetzt werden. Sie erfahren, wie sich die Breimahlzeiten zusammensetzen, wie sie eingeführt werden und Sie bekommen weitere Tipps zur Ernährung Ihres Babys im 1. Lebensjahr. Unterstützt durch die Landesinitiative BeKi (Bewusste Kinderernährung) des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.

freie Plätze 171-16105 - Essen am Familientisch - Zeh, Birgit

( Do., 4.5., 19.30 - 21.00 Uhr )

Aus Ihrem Baby ist ein Kleinkind geworden, es möchte am Familientisch mitessen. Sie erfahren, wie die Umstellung von der Babykost auf eine kindgerechte Ernährung gelingt, was bei Kleinkindern besonders zu beachten ist. Praktische Tipps sollen dabei nicht zu kurz kommen. Unterstützt durch die Landesinitiative BeKi (Bewusste Kinderernährung) des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz.
"Hab ich dir nicht schon 1000-mal gesagt, dass ..." Oft ist der Familienalltag mit Kindern geprägt von Kritik, Nörgeln, Wut und Ratlosigkeit. Das ist für Eltern und Kinder frustrierend. Um eine entspannte Atmosphäre innerhalb der Familie zu schaffen, in der die Bedürfnisse von Kindern und Eltern berücksichtigt werden, bietet dieses Elterntraining praktische Hilfen für den Alltag an. Kernpunkte sind:
- Wie spreche ich mit meinem Kind, damit es meine Bedürfnisse wahrnehmen kann?
- Wie löse ich Konflikte mit meinem Kind, damit wir alle zufrieden sind?
- Wie bekomme ich mit, was mir mein Kind wirklich sagen will?
- Worin besteht der Unterschied zwischen Lob und Anerkennung?
In einem Mix aus Gesprächen und Übungen werden die Grundlagen vermittelt.

Seite 1 von 1

erweiterte Suche

Mitarbeiter-Login (nicht für Teilnehmer)


Noch nicht registriert? Login-Daten anfordern

Passwort vergessen? Neues Passwort anfordern
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm  des Frühjahr-/Sommersemesters 2017

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen