Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Vorträge

Seite 1 von 2

Hunger ist immer noch der größte Skandal auf unserem Planeten. Dabei wäre es möglich, alle Menschen zu ernähren. Zwar wurden in den letzten Jahrzehnten große Erfolge erzielt, doch Herausforderungen wie der weltweite Klimawandel oder bewaffnete Konflikte machen positive Entwicklungen teilweise wieder zunichte: Was sind wichtigsten Ursachen dafür, dass Menschen hungern? Und welche Lösungsansätze gibt es? Hier geht es um Fragen, wie eine zukunftsfähige Welternährung aussehen kann. Welche Rolle die Landwirtschaft dabei spielt. Aber auch, wie die Politik gegensteuern kann und muss, um das Menschenrecht auf Nahrung für alle Menschen weltweit zu gewährleisten und welche Verantwortung die Wirtschaft dabei trägt.
Entwicklungszusammenarbeit, wie sie die Welthungerhilfe seit über 55 Jahren in rund 40 Ländern weltweit leistet, stellt dabei einen weiteren wichtigen Aspekt dar. Als eine der größten privaten Hilfsorganisationen in Deutschland fängt die konkrete Unterstützung bei schneller Katastrophenhilfe an, geht über den Wiederaufbau zerstörter Infrastruktur bis hin zu langfristiger Beratung, vor allem in ländlichen Regionen. Allerdings gehen die Herausforderungen, Hunger langfristig auszurotten, uns alle an und beginnen im Einkaufskorb: Wenn es darum geht, dass jeder Mensch weltweit die Möglichkeit hat, sich gutes Essen zu leisten, müssen diese Nahrungsmittel auch Landwirten ein faires Auskommen ermöglichen und sollten ökologisch nachhaltig angebaut worden sein.
In Kooperation mit der Deutschen Welthungerhilfe und dem Weltladen Gerlingen.
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 191-01102 - Italienische Traumlandschaften

( Mi., 20.2., 19.30 - 21.00 Uhr )

Der Geograph und begeisterte Sizilienkenner Dr. Rolf Beck bietet mit diesem Vortrag eine geographisch-naturkundliche sowie -kulturelle Einführung in diese einmalige Inselwelt und lässt Sie über das reiche digitale Bildmaterial deren atemberaubende Schönheit miterleben. Jede der sieben Inseln verfügt über ein ganz eigenes Gesicht. Vielfalt ist angesagt, sowohl in Bezug auf Kultur und Lebensart, als auch auf die faszinierende vulkanische Natur. Bei Interesse an einer nicht nur virtuellen Reise, haben Sie die Gelegenheit an einer vom Dozenten organisierten Studienreise mit einer komfortablen Motorsegelyacht teilzunehmen (s. bei Studienreisen).
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 191-01103 - Nepal - Mein Traum von Lo Mantang

( So., 24.2., 16.30 - 18.00 Uhr )

Das ehemalig verbotene Königreich Upper Mustang ist noch immer eines der geheimsvollsten und exklusivsten Trekking-Ziele im Himalaya. Tagelange Wanderungen führen über hohe Pässe, tiefe Täler, wüstenhafte und bunte Erosionslandschaften über tibetisch geprägte Dörfer bis fast an die tibetische Grenze nach Lo Mantang. Upper Mustang ist eines der abgelegendsten Gebiete der Welt. Das Gebiet ist von den Schluchten des Kali Gandaki bzw. Mustang Khola geprägt und war einst eine Handelsroute zwischen Tibet und Indien.
Ohne Anmeldung!
Die Kultur Süd-Indiens ist vom Hinduismus geprägt. Der Glaube an die Wiedergeburt, die auch als Tier stattfinden kann, führte zu Achtung und Verehrung von Tieren. Vegetarische Ernährung ist hier die Regel. Die Diareise beginnt in Madras, der größten Stadt Südindiens und Hauptstadt von Tamil Nadu. In diesem Bundesstaat gibt es viele sehenswerte Tempelstädte wie Kanchipuram, Mahabalipuram, Madurai und Srinangam. Im Bundesstaat Kerala, an der Südwestküste Indiens lockt die Natur mit traumhaften Kokospalmenstränden und den zauberhaften Backwaters. Reiseziele im Bundesstaat Karnataka sind: Die Stadt Mysore, mit ihrem Maharaja-Palast und die Tempelanlagen von Somnathpur, Belur und Halebid, die Statue von Sravanabelagola sowie die Jog-Falls, die höchsten Wasserfälle Südindiens. Letztes Highlight der Reise ist die einstige südindische Hauptstadt Vijanagar, das größte Ruinenfeld Indiens.
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 191-01151 - Madagaskar

( So., 17.3., 16.30 - 18.00 Uhr )

Madagaskars Fläche beträgt mehr als das Eineinhalbfache von Deutschland und ist sehr vielgestaltig mit hohen Bergzügen, bizarren Felslandschaften, Regen- und Dornbuschwald und beinahe baumlosen Savannen.
Das Land ist ein Schmelztiegel mit Malaien, Polynesiern, Chinesen, Indern, Arabern und Afrikanern, die alle ihre Traditionen und Religionen eingebracht haben.
Madagaskar zählt zu den ´älteren Inseln`, d.h. die Insel ist seit einem langen geologischen Zeitraum vom Festland getrennt. Hier kommen Tier- und Pflanzenarten vor, die es sonst nirgends auf der Welt gibt. Aufgrund der Lebensraumzerstörung durch die ungebremste Bevölkerungsexplosion und die umfangreiche Tierhaltung ist diese einzigartige Fauna und Flora jedoch stark bedroht. Faszinierend ist die Begegnung mit Lemuren, Chamäleons, Fröschen und Schmetterlingen, die nicht so scheu wie andere Wildtiere sind.
Eine Reihe von Küstenabschnitten bieten in einem Südseeambiente Gelegenheit zum Baden, Tauchen und Schnorcheln .
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 191-01152 - Odilon Redon Dia-Vortrag

( Do., 4.4., 19.30 - 21.00 Uhr )

Odilon Redon (1840 - 1916) war ein französischer Maler des Symbolismus. Sein Name steht für ein gleichermaßen umfangreiches wie rätselhaftes Werk. Der Maler ist den entgegen gesetzten Weg der Impressionisten gegangen: nicht nach außen, sondern nach innen. Er setzte sich jahrzehntelang intensiv mit dem Thema "Licht und Finsternis" auseinander und gestaltete eine Vielzahl von Bildern mit phantastischen Visionen. In seiner zweiten Lebenshälfte malte er dann großformatige Bilder mit ungewöhnlich intensiven Farben und überraschend lichten Pastelltönen. Dieser Diavortrag würdigt das erstaunliche Werk des heute kaum noch bekannten Malers. Ohne Anmeldung!
Während unseres Lebens umrunden wir ca. 6-mal den Äquator. Durch die Belastung, Umwelteinflüsse und den Einfluss der Schuhmode kann unser Fuß dabei Schaden nehmen. Rheuma, Diabetes, Verletzungen und eine Vielzahl anderer Erkrankungen verschlimmern teilweise die Situation. Es gibt aber auch vielfältige Möglichkeiten, hier präventiv entgegenzuwirken sowie konservativ und operativ die Beschwerden zu lindern. Dr. med. P. Reize, Ärztlicher Direktor der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Bad Cannstatt und Leiter des zertifizierten Zentrums für Fuß- und Sprunggelenkschirurgie Stuttgart-Bad Cannstatt, eines der ersten in Deutschland, führt in das Thema ein und berichtet über Tipps und Tricks, gut zu Fuß durch das Leben zu kommen. Die Möglichkeiten und Grenzen der aktuellen konservativen und operativen Therapie werden dargestellt. Anschließend besteht die Möglichkeit Fragen zu stellen.
In Kooperation mit der AOK Ludwigsburg.
Ohne Anmeldung!
Mit dem Alter kommt es zu einer Abnahme des Sehvermögens. Die häufigsten Ursachen für die Minderung des Sehens sind die Entwicklung eines grauen Stars, die altersbedingte Makuladegeneration und das vermehrte Auftreten eines grünen Stars. Beim grauen Star trübt die eigene Linse des Auges ein. Durch eine heute sehr sichere und wenig belastende Operation, die meist ohne Spritze, nur mit betäubenden Tropfen durchgeführt wird, wird die getrübte eigene Linse entfernt und eine Kunstlinse eingepflanzt. Um das Sehen bei einer Makuladegeneration zu erhalten, ist es entscheidend, die Erkrankung möglichst frühzeitig zu erkennen. Durch die Eingabe spezieller Medikamente in das betroffene Auge kann die Erkrankung gestoppt werden. In der Anfangsphase führt der grüne Star weder zu Beschwerden noch zu einer erkennbaren Einschränkung des Sehens. Zur Diagnose sollte der Patient regelmäßig Vorsorgeuntersuchungen durchführen lassen. Mit speziellen Augentropfen kann der grüne Star in den meisten Fällen erfolgreich behandelt werden, nur in seltenen Situationen ist eine Operation erforderlich.
In Kooperation mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW).
Ohne Anmeldung!
Der größte Flächenstaat Afrikas wird auch als "dürres Riesenland am Nil" bezeichnet. In der nordsudanesischen Hauptstadt Khartum vereinigen sich der Weiße Nil und der Blaue Nil. Er schlängelt sich als die Lebensader des Landes durch die Weiten der Wüste Richtung Ägypten. Große Katarakte hemmen immer wieder seinen Lauf und erschweren die Schifffahrt. Kusch wurde das legendäre Gold-Land von den Ägyptern genannt. Die einstigen Herrscher hinterließen höchst interessante archäologische Sehenswürdigkeiten. Sehr gut erhaltene antike Pyramiden und gewaltige Ruinen von Palastanlagen und Tempeln. Im Gegensatz hierzu die futuristischen Hotel- und Geschäftsbauten der Hauptstadt. In dem Land ohne ausgeprägte touristische Infrastruktur sind die bunten Märkte und überaus freundlichen Menschen ein besonderes Erlebnis. Begleiten Sie uns zu den Goldsuchern und zur Freitagszeremonie der Sufi in Omdurman mit ihrer islamischen Mystik.
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 191-01201 - Gesunde Ernährung

( Do., 4.4., 19.00 - 20.30 Uhr )

Wodurch unterscheidet sich "Gesunde Ernährung" von heute verbreiteten Ernährungsgewohnheiten und welche Auswirkungen haben beide auf unseren Körper? Der Referent wird neben der Bedeutung von obst- und gemüsereicher Kost auch Ess- und Trinkgewohnheiten (Fertigkost, Junkfood, Rohkost, Diäten, Trinkmenge und Wahl der Getränke, Regelmäßigkeit und Nahrungspausen) mit ihren Auswirkungen auf den gesamten Organismus kritisch hinterfragen. Des Weiteren wird im Vortrag auf die Auswirkungen der Ernährung auf die Darmflora und die Darmfunktion eingegangen, ein Bereich, der zunehmend in den Fokus der Wissenschaft gerät. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit, dem Referenten Fragen zu stellen.
In Kooperation mit der AOK Ludwigsburg und der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW).
Ohne Anmeldung!

Seite 1 von 2

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Frühjahr/Sommer 2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen