Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Vorträge

Seite 1 von 2

Keine Anmeldung erforderlich 201-01102 - Ostfriesische Inseln

( So., 23.2., 16.30 - 18.00 Uhr )

Die Ostfriesischen Inseln gehören sicherlich zu einem der Top-Reiseziele in Deutschland. Sie sind vor allem ein Naturerlebnis. Dünenlandschaften und kilometerlange Sandstrände geben der Landschaft bei schönem Wetter einen Hauch von Karibik, der bei Wetterumschwung aber schnell wieder verfliegt. Die Diareise führt auf die Inseln Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog. Nur auf Norderney sind Autos zugelassen auf einigen Inseln wird sogar der Fahrradverkehr eingeschränkt oder nur den Einheimischen erlaubt. Die einst königlich-preußische Seebadeanstalt Norderney ist auch die am städtischsten geprägte "Ostfriesin".
Ohne Anmeldung!
Schon in der Antike war die Region Teil des persischen Reiches, Tabriz zeitweise sogar Hauptstadt des Iran. Erst durch die russische Eroberung wurde Aserbaidschan geteilt, in die seit 1991 unabhängige Republik und die iranischen Gebiete Aserbaidschans, wo bis heute die Mehrheit der Azeri lebt. Nach einer geographisch-landeskundlichen Einführung führt Sie der Tübinger Geograph Harald Borger bei diesem reich mit digitalen Bildern ausgestatteten Vortrag zu großartigen Landschaften und Sehenswürdigkeiten der heutigen iranischen Provinzen Aserbaidschan, Kordestan und Gilan. Der Vortrag ist gleichzeitig auch als Einführung zu unserer gleichnamigen Studienreise (s. dort) gedacht.
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 201-01151 - Plastikfrei leben

( Mi., 4.3., 19.30 - 21.00 Uhr )

Zero Waste - kein Müll, keine Verschwendung. Oder zumindest der Versuch davon. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ohne großen Aufwand Ihren Müll Schritt für Schritt auf ein absolutes Minimum reduzieren können. Dadurch sparen Sie Ressourcen und schonen den eigenen Geldbeutel. Anhand von vielen praktischen Beispielen zu allen Lebensbereichen erfahren Sie anschaulich, wie Sie selbst aktiv werden können. Das ist gut für die Umwelt und gut für Sie. Und es macht obendrein Spaß. Versprochen!
Ohne Anmeldung!
Vortrag von Prof. Dr. Gerhard Hirschfeld mit anschließender Lesung.
Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg in Europa. Dies ist Anlass, sich mit den unterschiedlichen Reaktionen der Menschen im Winter und Frühjahr 1945 zu befassen. Wie erlebte die deutsche Bevölkerung das Ende des Krieges in den zerstörten Städten, auf der Flucht, in Gefängnissen und an den zusammenbrechenden Fronten? Warum unterstützten und ertrugen manche Deutsche ihren "Führer" und sein verbrecherisches Regime bis zum bitteren Ende? Festgehalten in Tagebüchern und Briefen, auf Postkarten und Notizzetteln sind ihre Gedanken geprägt von Angst und Trauer, von Verzweiflung und Rachegedanken, aber auch von Reue und Hoffnung.
Die Ego-Dokumente stammen aus der Lebensdokumentensammlung der Bibliothek für Zeitgeschichte/Württembergische Landesbibliothek in Stuttgart. Die Texte werden gelesen von Sibylle und Gerhard Hirschfeld.
Professor Dr. Gerhard Hirschfeld war von 1989 bis 2011 Direktor der Stuttgarter Bibliothek für Zeitgeschichte. Er lehrt seit 1997 am Historischen Institut der Universität Stuttgart sowie seit 2016 als Gastprofessor an der Universität Wuhan/China.
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 201-01153 - Smart Home - Konsum mit Folgen

( Di., 10.3., 18.30 - 20.00 Uhr )

Jeder von uns hat viele elektronische Geräten bei sich zu Hause, die alltäglich im Gebrauch sind. Ein Leben ohne diese Geräte ist kaum mehr vorstellbar. Und inzwischen gibt es den Trend hin zum "Smarten Wohnen", in dem diese elektronischen Geräte miteinander vernetzt sind und von überall gesteuert werden können. Doch woher kommen eigentlich die Rohstoffe, die in diesen Geräten verbaut werden? Unter welchen Bedingungen werden sie gefertigt? Und was passiert mit den Geräten, wenn sie nicht mehr gebraucht werden? Der Vortrag zeigt auf, welche Probleme es entlang der Wertschöpfungsketten von elektronischen Geräten gibt und was getan werden muss, damit diese fair und nachhaltig werden.
Ohne Anmeldung!
Mexiko-Ciudad und die weitläufigen Pyramidenanlagen von Teotihuacan sind unsere ersten Ziele, ehe uns das toltekische Tula und uns El Tajin durch besonders schöne präkolumbische Stelen und Tempel beeindrucken. Die Fahrt über die Sierra Madre führt uns in das im spanischen Kolonialstil erbaute historische Zentrum von Oaxaca und zu den weitläufigen Ruinen der ehemaligen Zapoteken-Haupstadt Monte Alban, sowie nach Mitla und den Palastruinen von Yagul. In Matatlan sehen wir zu wie der Mezcal aus Agaven hergestellt wird. Landschaftliche Höhepunkte bilden der Besuch des Sumidero-Canyons und der Wasserfälle von Aqua Azul. San Cristóbal de las Casas ist zweifellos eine der buntesten und schönsten Orte Mexikos. Dort und im nahegelegenen Chamula erleben wir die Dias de los Muertos - die Tage, in der traditionell den Toten gedacht wird.
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 201-01155 - England

( Do., 19.3., 19.00 - 20.30 Uhr )

Wir besuchen mit Ihnen England mit seinen vielfältigen Küsten und Landschaften, den malerischen Kleinstädten und Dörfern, eindrucksvollen Kathedralen wie Canterbury, Winchester, Salisbury, Exeter, Wells, York und Lincoln sowie den weitläufigen Parks und prächtigen Landsitzen. Das durch den Golfstrom geprägte Klima und die Naturliebe der Engländer hat ein Naturparadies mit einer ungeahnten Pflanzenvielfalt entstehen lassen.
Ohne Anmeldung!
Anlässlich des 500. Todestages Raffaels soll die Erfolgsgeschichte des Malers dargelegt werden, der schon zu Lebzeiten unglaublichen Ruhm genoss und im Alter von 37 Jahren erschöpft starb. Den roten Faden stellt die Frage nach den immensen ästhetischen Qualitäten und dem Einfluss seines Werkes. Diese Qualitäten erwarb er überlegt, schulte sich selbst an den Protagonisten der Renaissance in Florenz, Leonardo da Vinci und Michelangelo. Das junge Talent übernahm das Angenehmste der alten Rivalen, erwarb so die Qualität der Grazia, der Anmut. Mit Raffael aber sollte Grazia das Kriterium der italienischen Hochrenaissance werden.
Ohne Anmeldung!
Unter Arthrose versteht man den degenerativen Verschleiß des Gelenkknorpels und des Knochens. Betroffen sind vor allen Dingen Hüft- und Kniegelenke, aber auch die Fuß- und Sprunggelenke. Vielfältige Therapiemöglichkeiten stehen zur Linderung der Symptome zur Verfügung. Neben allgemeinen Maßnahmen kommen physiotherapeutische und physikalische Maßnahmen, Medikamente und teilweise präventive und gelenkersetzende Operationen in Betracht. Nicht alle diese Maßnahmen werden von den Fachgesellschaften empfohlen, teilweise sind einzelne Maßnahmen auch nicht sinnvoll oder sogar schädlich. Herr Dr. med. P. Reize vom Krankenhaus Bad Cannstatt, Klinikum Stuttgart berichtet über die richtige und sinnvolle aktuelle Therapie entsprechend den Leitlinien der Fachgesellschaften. Es besteht die Möglichkeit zur Diskussion und um Fragen zu stellen.
In Kooperation mit der AOK Ludwigsburg.
Ohne Anmeldung!

Keine Anmeldung erforderlich 201-01202 - Dichter und ihre Häuser

( So., 5.4., 16.30 - 18.00 Uhr )

"Wer den Dichter will verstehen, muss in Dichters Lande gehen" (Goethe)
Wo haben sie gearbeitet, wie lebten sie?
In mehreren Porträts werden an diesem Abend bekannte Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Deutschland, aber auch aus anderen europäischen Ländern, und ihre Wirkungsstätten vorgestellt: ihre Häuser, ihre Wohnungen und auch ihre Gärten. Lernen Sie anhand von Bildern sowie anhand ausgewählter Texte aus den Werken ihrer Bewohner diese Stätten der Literatur kennen.
Ohne Anmeldung!

Seite 1 von 2

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Frühjahr/Sommer 2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen