Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Fahrten - Exkursionen

Seite 1 von 2

Kurs ausgefallen 202-02150K - Ausfall: Glockenspiel im Rathaus Stuttgart

( Do., 26.11., 17.00 - 18.30 Uhr )

Der Blick vom Rathausturm auf den Marktplatz ist bezaubernd - und gerade zur Weihnachtszeit ein besonders stimmungsvolles Erlebnis, wenn man von oben auf die beleuchteten Stände des Weihnachtsmarktes hinunterschaut. Zunächst führt Gerhard Baumann durch das Rathaus und gibt interessante Einblicke in die Geschichte des Gebäudes und seines Turms. Nach oben, in die Turmstube, in der das Glockenspiel beheimatet ist, gelangt man per Aufzug oder Paternoster, die letzten 171 Stufen geht man zu Fuß. Eckart Hirschmann stellt das Instrument vor und spielt einige (adventliche) Melodien, die er selbst für das Glockenspiel bearbeitet hat.
Individuelle Anreise. Treffpunkt: Rathaus Stuttgart, Marktplatz, Haupteingang, Foyer.
Veranstalter: VHS Korntal-Münchingen
Schienenkreuzfahrten sind "Stadtrundfahrten" über Land. Die Murgtalbahn ist eine als Nebenbahn klassifizierte Eisenbahnstrecke in Baden-Württemberg, die Rastatt mit Freudenstadt verbindet und größtenteils im Tal des Schwarzwaldflusses Murg verläuft. Rund 58 Kilometer lang und überwiegend eingleisig mit zwölf Ausweichstellen. Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) übernahm die Strecke im Jahr 2000 und integrierte sie in das Netz der Stadtbahn Karlsruhe. In Freudenstadt findet anschließend die gemeinsame Mittagseinkehr (auf eigene Kosten) und eine Stadtbesichtigung statt. Ein Muss für alle "Schienen- und Zugliebhaber" sowie Schwarzwaldbegeisterte!

Kurs ausgefallen 202-02210 - Ausfall: Der Landtag von Baden-Württemberg

( Do., 26.11., 17.30 - 20.00 Uhr )

Hintergründiges aus der Landespolitik, nicht-alltägliche Geschichten und persönliche Eindrücke aus dem Landtag von Baden-Württemberg. Dieser Besuch bietet Ihnen die Gelegenheit, sich über die Arbeit der Abgeordneten und die Funktionsweise des Parlaments zu informieren und mit unserem aus Gerlingen stammenden Landtagsabgeordneten Dr. Markus Rösler (GRÜNE) ins Gespräch zu kommen und auszutauschen. Markus Rösler wird uns durch das von 2013 bis 2016 generalsanierte "Haus des Landtags" sowie das seit Juni 2017 bestehende Besucher- und Medienzentrum führen. Außerdem zeigt er uns den Plenarsaal sowie die Räume der nicht-öffentlichen Ausschusssitzungen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, den Besuch bei einem Imbiss im Restaurant "Plenum" gemeinsam ausklingen zu lassen. Der baden-württembergische Landtag besteht für die aktuelle Wahlperiode aus fünf Fraktionen und 143 Abgeordneten, die für rund 11 Mio. Baden-WürttembergerInnen über politische Fragen entscheiden, den Ministerpräsidenten wählen, Gesetze und den Landeshaushalt beschließen sowie die Landesregierung (Exekutive) kontrollieren.
Bitte mitbringen: Personalausweis oder Reisepass.
Individuelle Anreise: z.B. U6 bis Charlottenplatz
Wer kennt sie nicht, die durch ihre gelbe Farbe hervorstechenden Reinigungsgeräte von Kärcher? Das Unternehmen Kärcher ist weltweit führender Anbieter für Reinigungstechnik. Am Kärcher-Stammsitz in Winnenden nahe Stuttgart erfahren Sie wissenswertes über das Unternehmen und erhalten Einblicke in die Montage von gewerblichen Reinigungsmaschinen. Ob Rotationssinterverfahren, Zubehörmontage oder 100 %-Prüfung - hier lernen Sie das Produktionssystem des Reinigungsspezialisten kennen. Ebenfalls auf dem Programm steht ein Besuch des Kärcher Museums. Hier erwartet Sie auf über 400 m² eine Reise durch die Reinigungstechnik und die mehr als 80-jährige Geschichte des Unternehmens. Ein gemeinsames Mittagessen auf dem Firmengelände rundet den Vormittag ab. Aus versicherungstechnischen Gründen können Personen unter 14 Jahren und Personen mit Gehhilfen (Stöcke, Krücken, Rollator, Rollstuhl) oder anderen Einschränkungen der Beweglichkeit leider nicht teilnehmen.
Bitte mitbringen: festes Schuhwerk.
Individuelle Anreise: z.B. U6 bis Hauptbahnhof, S3 (Richtung Backnang) bis Bahnhof Winnenden, dann ca. 2 Minuten Fußweg
Anhand von Funden und deren Fundsituationen wird erläutert, was sich religionsgeschichtlich in den letzten 40.000 Jahren im Raum Baden-Württemberg abgespielt hat. Welche religiösen Anschauungen lassen sich von einzelnen Funden, Fundorten oder Bestattungen ableiten, die uns Aufschluss über längst vergangene Kulturen geben? In der ersten Führung wird den religiösen Vorstellungen ab der Steinzeit, über die Metallzeiten der Bronze- und Eisenzeit, der Zeit der Kelten, bis zur beginnenden Romanisierung Württembergs nachgegangen.
In der zweiten Führung beschäftigen wir uns mit den hiesigen Religionen ab dem 1. Jahrhundert n. Chr.: Dem Mithraismus, mit den religiösen Vorstellungen der Alamannen und der beginnenden Christianisierung. Wie prägte sodann das Christentum das religiöse Leben im Mittelalter? Welche reformatorischen Strömungen wirkten in Württemberg?
Individuelle Anreise: z.B. U6 bis Schloßplatz
In der Dorotheenhütte in Wolfach heißt Sie die letzte, aktive Mundblashütte des Schwarzwaldes willkommen. Sie erleben wie einer der ältesten Werkstoffe der Menschheit auf traditionelle Weise: mit dem Mund geblasen und von Hand veredelt wird. Wer möchte, kann sich am großen Brennofen sogar eine Vase blasen (ca. 18,00 €). Bei der interaktiven Erlebnisführung durch das Glasmuseum wird eine über 2000jährige Geschichte lebendig. Dabei wird auch die Waldrodung für Glas bis hin zur heutigen Wirtschaftsweise erwähnt. Nach einer Einkehr in der gemütlichen Hüttenklause (auf eigene Kosten) bleibt noch Zeit für einen (Einkaufs-)Bummel im großen weihnachtlich geschmückten Gläserland. Im "Weihnachtsdorf" sind auch handgemachte Krippen aus Naturmaterialien zu bestaunen und sogar Schafe mit Jungen können gestreichelt werden. Hinweis: Wer eine Vase blasen möchte, bitte dies bei der Anmeldung angeben.

auf Warteliste 202-02255 - Der SWR und das SWR-Funkhaus Stuttgart

( Do., 10.12., 16.00 - 19.00 Uhr )

Das SWR-Funkhaus in Stuttgart öffnet für Sie seine Tore. Dabei haben Sie die Möglichkeit den Machern von Funk und Fernsehen über die Schultern zu schauen und erfahren alles, was Sie schon immer über die Arbeitsweise des zweitgrößten Senders der ARD wissen wollten. Nach ersten, allgemeinen Informationen zum SWR besichtigen Sie das Hörfunkarchiv und erfahren Wissenswertes zur Live-Sendeabwicklung von SWR1 oder SWR4. Danach geht es weiter zu den Fernsehstudios. Gewinnen Sie einen Eindruck von einem der modernsten Medienunternehmen Europas. Ausgebildete Besucherbetreuer ermöglichen Ihnen den direkten Austausch mit Radio- und Fernsehmachen.
Individuelle Anreise: z.B. U6 bis Charlottenplatz, U2 Richtung Neugereut bis Haltestelle Metzstr., ausgeschilderter Fußweg ca. 5 Min.
Beim sagenumwobenen Mummelsee am Nationalpark Schwarzwald erleben Sie einen besonderen Wintertag. Der höchste, größte, tiefste Karsee des Schwarzwalds, entstanden in der letzten Eiszeit, bildet die romantische Kulisse für die umgebende Natur direkt am Fuße der Hornisgrinde. So wurde der stille See, in dem sich die dunklen Wälder spiegeln Auge des Schwarzwaldes genannt. Bei der naturpädagogischen Erlebnisführung begegnen Sie entlang des Uferweges auch beeindruckenden Skulpturen und lauschen schon bei der gemütlichen Mittagseinkehr (Selbstzahler) Sagen und Mythen, die sich um den geheimnisvollen See ranken. Diese Exkursion ist auch eine schöne Geschenkidee. Bei unklaren Wetterverhältnissen bitte am Vortag die Kursleiterin zwischen 19:00 und 21:00 Uhr anrufen (0721/4903376 ). Bitte winterliche Kleidung und rutschfeste Stiefel tragen.
Alternativer Treffpunkt:
Abfahrt Gerlingen:08:00 Uhr, Endhaltestelle
Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihren Einstiegsort an.

freie Plätze 202-02302 - Malerei der Dürerzeit

( Sa., 16.1., 11.30 - 13.00 Uhr )

Lucas Cranach d. Ä. wurde der große Rivale Dürers. Von ihm hat die Staatsgalerie die neuartigen „nacketen Bilder“, wie Dürer die Akte der Italiener nannte. Hans Burgkmair wurde zu einem starken Konkurrenten auf dem Gebiet der Altarmalerei. Von den großen Malern der Dürerzeit sind mit Hans Baldung, genannt Grien, und Hans Schäufelein zwei seiner Schüler in der Sammlung vertreten. Die starke Ausdruckskraft der Malerei und der Einfluss des Humanismus räumen diesen Bildern eine besondere Stellung in der deutschen Kunst ein und sind Inhalt dieser Führung.

fast ausgebucht 202-02303G - Die Synagoge in Stuttgart

( Do., 21.1., 18.00 - 21.00 Uhr )

In der Pogromnacht 1938 wurde die alte, prächtige Synagoge in Stuttgart angezündet und dem Erdboden gleichgemacht. Heute steht an derselben Stelle ein eher unscheinbares Gebäude. Im Rahmen der Führung werden Ihnen Dinge erklärt, die mit den Schriftrollen, dem Gebet und der heutigen jüdischen Gemeinde verbunden sind. Vor der Führung erhalten Sie ein traditionelles jüdisches Mahl. Während des gemeinsamen Essens (Getränke können gegen einen Kostenbeitrag erworben werden) führt der Kursleiter in die strengen Speisegesetze der koscheren Küche ein. Hinweis: Bitte unbedingt einen gültigen Personalausweis oder Pass mitbringen, die Herren bitte auch eine Kopfbedeckung. Bitte geben Sie bei der Anmeldung Ihr Geburtsdatum an.

Seite 1 von 2

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Herbst/Winter 2020

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Newsletter