Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Forum Wissen >> Fahrten - Exkursionen

Seite 1 von 2

Anmeldung möglich 221-02221 - Familienerlebnis auf dem Bauernhof

( ab Fr., 29.4., 15.00 - 17.30 Uhr )

Neu: Sie können sich nun auch nur für den 2. Kurstag "Sommer: Getreide" am 08.07.22 für 25,00 € anmelden!!

Kann man mit Hühnern auch kuscheln? Woher kommen die Haferflocken aus meinem Müsli? Wie riecht frische Schafwolle? Fühlen, riechen, schmecken – als ganzheitliches Erlebnis wollen wir gemeinsam Natur, Pflanzen und Nutztiere durch die Jahreszeiten begleiten und mehr darüber erfahren. Auf dem Schulbauernhof Zukunftsfelder haben Kinder ab 3 Jahren die Möglichkeit, gemeinsam mit einer erwachsenen Begleitung einen Bauernhof zu erforschen und Essen aus den Produkten des Schulbauernhofs zu probieren. Jeder Nachmittag steht unter einem anderen Schwerpunktthema.

1. Frühjahr: Besuch bei den Hühnern
An diesem Frühlingsnachmittag erfahren wir alles rund um das Thema Huhn! Was war zuerst da – Huhn oder Ei? Wir sprechen über Eier, Küken und Hühner, z.B. wie sie ohne Ohren hören können, wie sie leben und was sie fressen. Gemeinsam füttern wir die Hühner, streicheln sie und finden mit etwas Glück auch das eine oder andere Ei.

2. Sommer: Getreide
Im Sommer, wenn das Getreide geerntet wird, lernen wir über den Weg vom Getreidekorn zum Brot. Wann sät ein Bauer das Getreide und welche Sorten wachsen überhaupt bei uns? Wir schauen uns die frischen Ähren an und stellen selbst Haferflocken her.

Vorschau:
3. Herbst: Kartoffeln und Äpfel (Fr, 07.10.22)
4. Winter: Besuch bei den Schafen (Fr, 20.01.23)

Bitte beachten: Die Anmeldung erfolgt für 2 Termine (Frühjahr und Sommer). Die angegebene Gebühr gilt für diese beiden Termine pro Erwachsenen-Kind-Paar.

fast ausgebucht 221-02302L - Fromme Frauen, flotte Vögel

( Do., 7.7., 13.00 - 19.45 Uhr )

Diese Fahrt führt uns zu einer Reihe ganz unterschiedlicher, reizvoller Ziele in der Region: Auftakt bildet die Stiftskirche in Oberstenfeld, eine der besterhaltenen romanischen Kirchen Württembergs. Auch nach der Reformation blieb das Damenstift für fromme Fräuleins erhalten. Weiter geht es hinauf auf die Burg Hohenbeilstein, wo die Falkner für uns ihre Greifvögel steigen lassen. Nach einer erquicklichen Kaffeepause fahren wir in den schönen Schwäbischen Wald. Das Glasmuseum in Spiegelberg erinnert hier an die Glasproduktion. Unter Herzog Karl Eugen versuchte man sich hier sogar an der Produktion hochwertiger Kristallspiegel, ein spannender Abschnitt in der württembergischen Wirtschaftsgeschichte.
Bitte teilen Sie uns bei der Anmeldung mit, wenn der Aufstieg zur Burg für Sie ein Problem ist - die Falknerei bietet einen Shuttledienst an). Änderungen vorbehalten.
Veranstalter: VHS Leonberg

Anmeldung möglich 221-02303L - Vulkanpfad Hohentwiel

( Mi., 27.7., 8.45 - 19.40 Uhr )

Der Hohentwiel ist bekannt durch seine Festungsruine mit herrlichen Ausblicken. Der mächtige Vulkanfels (oberhalb von Singen) spiegelt mit seinem vielfältigen Lebensraummosaik das Zusammenwirken von Erdkräften, Mensch und Natur wider. Wegen seiner landschaftlichen Schönheit und der reichen Vielfalt an seltenen Pflanzen und Tieren steht er seit 1941 unter Naturschutz. Auf dem schönen Vulkanpfad erfahren Sie bei dieser naturpädagogischen Führung Spannendes über die Besonderheiten des Hohentwiel und seine Geheimnisse. Der ökologisch wertvolle Berg ist ein Paradies für viele seltene und vom Aussterben bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Sie können sich daher auf zahlreiche Entdeckungen freuen. Der Hofladen der Domäne Hohentwiel öffnet nur für uns und bietet leckeren Saft und Birnensecco von seinen blütenreichen Obstwiesen.
Bitte Vesper, Getränk und Sonnenschutz mitbringen sowie Wanderschuhe und wetterangepasste Kleidung tragen. Bei angekündigtem Regen bitte Kursleiterin am Vortag zwischen 20 und 21 Uhr anrufen (0721/ 4903376).
Der Treffpunkt wird auf der Anmeldebestätigung mitgeteilt.
Veranstalter: VHS Leonberg

Anmeldung möglich 221-02305 - Zu Besuch bei einer Imkerin und ihren Bienen

(vhs Korntal-Münchingen, Sa., 2.7., 14.30 - 16.00 Uhr )

Was wäre, wenn es keine Bienen gäbe? Würde uns dann nur der Honig fehlen?
Hier haben Sie Gelegenheit, einer Imkerin über die Schulter zu schauen. Sie erfahren, wie ein Bienenvolk lebt, arbeitet und sich verständigt. Sie werden staunen, welch klare Aufgabenverteilung im Bienenstock herrscht und wie viele unterschiedliche Aufgaben eine Biene im Laufe ihres Lebens übernimmt. Sie hören auch, was Bienen brauchen, um gesund zu bleiben und ihre anstrengende Arbeit verrichten zu können. Auch den Honig können Sie probieren.
Vom Treffpunkt führt ein kleiner Spaziergang (Gehzeit 10 - 15 Min.) zu den Bienenstöcken in der Alten Halde am Rand von Korntal. Einige Schleier als Gesichtsschutz stehen zur Verfügung. Bei unklarer Wetterlage kontaktieren Sie bitte die Kursleiterin direkt (Tel. 0711/83 46 57).
Können wir auch ohne den Wald? Was bedeutet "nachhaltige Waldbewirtschaftung?" Sind die Folgen des Klimawandels auch im Gerlinger Wald spürbar? Ist der Artenschutz in bewirtschafteten Wäldern gewährleistet?
Zur Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen rund um das Thema Wald, wird Revierförster Simon Walz Ihnen einen spannenden Blick hinter die Kulissen des hiesigen Forstbetriebs ermöglichen. Auf einem dreistündigen Rundgang wird Ihnen die lokale Forstwirtschaft vorgestellt, zudem erhalten Sie Einblick in Nachhaltigkeitsstrategien und das hiesige Ökosystem. Lernen Sie Ihren Wald und seine vielfältigen Funktionen kennen!
In Kooperation mit dem Landratsamt Ludwigsburg und dem Revierförster Gerlingen.
Was leuchtet denn da im Dunkeln? Nicht nur dieser Frage wollen wir bei unserem Nachtspaziergang im Rotwildpark nachgehen. Wir wollen auch mit gespannten Sinnen den Tieren lauschen, die nachts im Wald unterwegs sind. Käuze, Eulen, Grillen - lasst Euch überraschen! Auf unserem Nachtspaziergang werden wir feststellen, dass bei weitem nicht alle Tiere nachts im Wald schlafen. Es herrscht vielmehr ein reges Treiben in der Dunkelheit. Da wir am kommenden Morgen alle ausschlafen können, richtet sich dieser Nachtspaziergang besonders an Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Die Veranstaltung fällt bei starkem Regen aus (Wettertelefon 01520 9038236).
Bitte mitbringen: festes Schuhwerk, evtl. ein kleines Marmeladenglas und eine Taschenlampe.
In Kooperation mit der NABU Gruppe Gerlingen.
Im alten Pfarrhaus in Wiernsheim gibt es eine Sammlung von über 1000 Kaffeemühlen - alles individuelle Produkte mit hübschem Design und originellen Formen. Die älteste aus dem Jahr 1720 wurde vor 300 Jahren in Betrieb genommen. Nach der einstündigen Führung gibt es die Möglichkeit, das museumseigene Café zu besuchen, im Kräutergarten zu verweilen oder sich noch einmal das ein oder andere Exponat anzuschauen.
Plätze im Café, oder je nach Wetter auch im Garten, sind reserviert.
Veranstalter: VHS Korntal-Münchingen
Die Villa Reitzenstein ist ein Ort, an dem sich Geschichte und Gegenwart Stuttgarts und Baden-Württembergs in eindrucksvoller Weise bündeln. Das durch die Verlegertochter Helene von Reitzenstein zu Beginn des vorigen Jahrhunderts errichtete imposante Palais ist heute Amtssitz des baden-württembergischen Ministerpräsidenten und Sitz des Staatsministeriums. Das Gebäude wurde in den vergangenen Jahren umfangreich renoviert und kann nun wieder besichtigt werden. Ein Rundgang bietet Einblicke in die Repräsentations- und Sitzungsräume der Villa, wie z.B. den Gobelinsaal, die Bibliothek oder den Kabinettssaal, von dem aus heutige Landespolitik gestaltet wird. Die Führung macht erlebbar, wie das Gebäude und die weitgehend original erhaltenen Räume mit der wechselvollen Geschichte des Landes in der Zeit von 1921 bis heute verbunden sind. Bei geeigneter Witterung wird sich ein kleiner Spaziergang durch den landschaftlich schönen Park der Villa anschließen.
Bitte beachten: Führungen müssen manchmal kurzfristig abgesagt werden, wenn Staatsbesuche o.Ä. stattfinden.
Anmeldeschluss: 27.06.22
Hinweis: Bitte unbedingt einen gültigen Personalausweis oder Pass mitbringen.
Individuelle Anreise: z.B. U6 bis Hbf., U15 bis Haltestelle "Bubenbad".
Die Natur versorgt uns auf wunderbare Weise mit Leckereien direkt von der Wiese. Gerade im Frühjahr und Sommer sind essbare Wildkräuter und Blüten in zahlreicher Vielfalt vorhanden. Leider ist in heutigen Zeiten sehr viel Wissen verloren gegangen. Für unsere Urgroßeltern war der Spaziergang über die Wiese selbstverständlich. Immer wurde eine Handvoll Kräuter gesammelt die Speisen würzten oder zu wohlschmeckenden Tee zubereitet wurden. Kinder lernen auf spielerische Weise einige wichtige und essbare Wildkräuter und Blüten von der Wiese zu erkennen und zu verwenden. Nach dem Kurs ist unser Blick geschärft und wir wissen sorgsam mit der Natur umzugehen. Wer erst einmal mit den Kräutern und Blüten der Wiese einen leckeren Quark oder eine Kräuterbutter selbst zubereitet hat, sieht die Geschenke der Natur aus einem anderen Blickwinkel.
Bitte mitbringen: Vesperbrett, ein persönliches Handtuch (wir waschen uns gründlich die Hände bevor wir die Wildkräuter zubereiten und essen), sowie ein kleines Küchenmesser, 2 große Wasserflaschen (1,5 Liter mit Wasser aus den Wasserhahn zum Waschen der gesammelten Kräuter)

freie Plätze 221-02324S - Future Fashion Tour durch Ludwigsburg

( Fr., 15.7., 16.00 - 17.30 Uhr )

Wo kann ich stylische und nachhaltige Klamotten kaufen? Welchen Textilsiegeln kann ich wirklich trauen? Und was kann ich mit Kleidung machen, die ich nicht mehr trage? Diesen und vielen weiteren Fragen geht Future Fashion on Tour nach. Interessierte werden auf der Suche nach nachhaltiger Mode in Ludwigsburg mit einigen Geheimtipps überrascht. Neben ökofairen Läden gehören auch Second-Hand Shops und Tipps zum Reparieren und Selbstgestalten (DIY) zum Programm dazu. Natürlich wird bei der Tour auch darüber gesprochen, warum ein Umdenken beim Textilkonsum Sinn macht. Wie wasserdicht muss beispielsweise eine Regenjacke wirklich sein und was hat das mit Nachhaltigkeit zu tun? Was passiert mit ausgedienten Kleidungsstücken? Und ist Baumwolle besser als Polyester? Die Future Fashion Tourguides zeigen Ihnen, wo und wie nachhaltiger Kleidungskonsum in Ludwigsburg möglich ist und freuen sich, mit Ihnen darüber ins Gespräch zu kommen.
In Kooperation mit der Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie Baden-Württemberg.
Individuelle Anreise: z.B. S4 nach Ludwigsburg.

Seite 1 von 2

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Frühjahr/Sommer 2022

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen
Newsletter