Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur - Kreativität >> Literatur

Seite 1 von 1

freie Plätze 242-01326 - Goya - Visionär der modernen Welt

( So., 19.1., 16.30 - 18.00 Uhr )

Ausstellungen feiern Goya als Propheten der Moderne, stellen ihn als Wegbereiter dar, der ein neues Menschenbild präsentiert, dessen Visionen von Gewalt und Korruption die Albträume der Gegenwart greifbar mache. Doch war Goya ein absoluter Solitär in einer vormodernen Zeit. Er war ein Karrierist am spanischen Hof. Drüber hinaus aber war er ein besessener Maler, der allein seiner Wut und seinem mitleidlosen Blick auf die Wirklichkeit in kleinformatigen Bildern – caprichos - Luft machte. Diese Darstellungen von Hexen und Banditen sind keine Prophezeiungen, sondern malerische Protokolle dessen, was er „verdad“ nannte, die Wahrheit. Sie spotten über den Aberglauben und thematisieren Gewalt als Verbrechen, beides war einmalig in der Kunst um 1800.

freie Plätze 242-01350G - David Bowie

( Mo., 3.2., 18.00 - 20.00 Uhr )

Ohne David Bowie kann man sich die Geschichte der Musik, des Videoclips und des Textschreibens nicht vorstellen. Der viel zu früh verstorbene Künstler hat einen unvergleichbaren Einfluss auf die Kunst der Gegenwart ausgeübt – mit vielen Inkarnationen, Masken und Stilen spielend blieb er einfach er selbst … und jemand von einem völlig anderen Planeten zugleich. Wir nähern uns dem großartigen Gesamtkunstwerk von David Bowie anhand seiner Musikstücke und Videoclips.
Dr. Igor Wroblewski hat Philosophie und Journalistik an den Universitäten Breslau und Tübingen studiert.
Das Bohnenviertel, Jahrhunderte lang ein armes Weingärtner- und Handwerkerviertel, hat trotz Kriegszerstörung und Abriss seinen ganz eigenen Charakter bewahrt. Es gibt dort verwinkelte Gassen, ruhige Innenhöfe, kleine Geschäfte, Gaststätten und Weinstuben. Wir beginnen am Charlottenplatz, dort flüchtete Schiller durchs Esslinger Tor, später schrieb dort Wilhelm Hauff aus Langeweile berühmte Märchen. In der Leonhardskirche, liegt der berühmte Humanist Johannes Reuchlin begraben. In der Nähe sitzt auch die Romanfigur des Krimiautors Wolfgang Schorlau, Privatdetektiv Georg Dengler, am liebsten in seinem Stammlokal und trinkt Grauburgunder. Nicht weit entfernt im "Club Voltaire" in der Leonhardstraße planten die 68er die Revolution, und aufmüpfige Schriftsteller verfassten subversive Bierdeckel oder hielten provokante Vorträge. Durch das Leonhardsviertel, das Stuttgarter Rotlichtviertel führt die Führung ebenfalls, dass sich in den nächsten Jahren vom Schmuddelviertel zu schicken Ausgehviertel entwickeln wird. Evtl. ist ein Besuch in einem Anlaufzentrum für die Straßenmädchen möglich, wo man von Mitarbeitern aufschlussreiche Informationen zum Thema Armutsprostitution bekommt.
Danach ist eine Einkehr in der urigen schwäbischen Gaststätte "Tauberquelle" (Torstraße 19) geplant, bitte bei Anmeldung angeben, ob Reservierung erwünscht.

Anmeldung möglich 242-21001 - Von den Gestirnen - Märchen

( Di., 5.11., 19.00 - 20.00 Uhr )

An diesem Abend erzählen Petra Horter und Susanne Keßler vom Märchenkreis e.V. Märchen „Von den Gestirnen“. Genießen Sie Märchen von Sonne, Mond und Sternen, welche die Zuhörer in eine zauberhafte Welt entführen und Botschaften von Freundschaft, Mut und Träumen vermitteln. Lassen Sie sich in der behaglichen Kulisse der Stadtbücherei Gerlingen von den Geschichten verzaubern. Musikalisch begleitet Wolfgang Dreher den Abend am Akkordeon.
Veranstalter: Stadtbücherei Gerlingen

freie Plätze 242-21005 - Schreib es treffend für die Presse!

( ab Mo., 13.1., 18.00 - 20.30 Uhr )

Dieses Grundlagenseminar richtet sich an alle, die aussagekräftige Pressetexte schreiben und dazu gute Fotos liefern möchten. Susanne Müller-Baji ist PR-Journalistin sowie Redakteurin des Stadtbezirksmagazins FeuerbachGO und erläutert, wie man Texte so formuliert, dass sie verständlich und gut lesbar sind. Schreibübungen werden auch Teil des Kurses sein. Außerdem wird die Dozentin die Grundlagen der Pressefotografie erklären. Hier lernen Sie, wie man Themen in Bilder umsetzt und was es dabei zu beachten gilt.
Bitte mitbringen: Kamera, Schreibmaterial.
Der Traum vom eigenen Buch – haben Sie den auch, aber wussten bisher noch nicht so recht, wie man solch ein großes Projekt angeht? In diesem Schreibworkshop können Sie an vier Samstagen die Grundlagen des Geschichtenschreibens erlernen und ausprobieren. Die Kursleiterin Viola Eigenbrodt, selbst Schriftstellerin und Journalistin, schreibt seit über zehn Jahren Romane und Krimis, wird dabei Themen wie Hauptfiguren und Schauplatz, ein funktionierender Plot und Impulsfragen besprechen. Sie plaudert bei diesem Workshop weniger aus dem Nähkästchen, sondern gibt konkrete Anleitungen für Ihr Schreibprojekt. Viola Eigenbrodts Ziel ist die Eigenmotivation der Teilnehmenden zum Schreiben anzuregen - etwas, wozu keine KI im Stande ist.

Seite 1 von 1

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Kursinfo beachten
Kursinfo beachten

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Zum Programmheft:

Programm Frühjahr/Sommer 2024

VHS
Grundbildung
Newsletter