Logo VHS

Kursangebote >> Kursbereiche >> Kultur - Kreativität >> Kunst - Kulturgeschichte

Seite 1 von 1

Anmeldung möglich 182-22105 - Marcel Duchamp - Vortrag

( Mo., 28.1., 10.00 - 11.30 Uhr )

Es gibt kaum einen Künstler, der hinsichtlich seines Werks und seiner Persönlichkeit faszinierender ist als Marcel Duchamp (1887-1968). Indem er einen Alltagsgegenstand zum Kunstwerk erklärte und damit als Erfinder des ready-made die Kunstgeschichte revolutionierte, wurde er zum Vordenker einer ganzen Generation von Konzeptkünstlern. Bis heute hat der Einfluss seiner Werke und Schriften eine immense Bedeutung für die Gegenwartskunst. Erstmals zeigt die Staatsgalerie ihren umfangreichen Marcel Duchamp-Bestand und das dazugehörige Archiv Serge Stauffer in einer Ausstellung. Einflussreiche Werke aus der eigenen Sammlung, wie der "Flaschentrockner", das Gemälde "Studie für die Schokoladenreibe No. 2" und das Fensterobjekt "La Bagarre d'Austerlitz" treffen auf internationale Leihgaben.
Der Vortrag orientiert sich an der Sonderausstellung. Er stellt die wichtigsten Exponate vor - ergänzt durch weitere Beispiele aus dem umfangreichen Werk von Marcel Duchamp - und ermöglicht so einen Einblick in die Ideenwelt des Künstlers.

freie Plätze 182-22106G - Die Brücke - Eine Künstlergruppe

( Do., 7.2., 18.30 - 20.00 Uhr )

Die Künstlergruppe DIE BRÜCKE wurde 1905 in Dresden von den vier Architekturstudenten Fritz Bleyl, Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner und Karl Schmidt-Rottluff gegründet. Gemeinsam mit der Münchner Gruppe Der Blaue Reiter gehört sie zu den wichtigsten Wegbereitern des Expressionismus und ist von herausragender kunsthistorischer Bedeutung. Im Vortrag erläutert die Kunsthistorikerin Regina M. Fischer die historischen und kunstgeschichtlichen Hintergründe, erzählt von der Gründung und dem gemeinsamen Anliegen der Avantgardekünstler und stellt die einzelnen Protagonisten vor. Bis zur Auflösung 1913 arbeiteten die jungen Künstler gemeinsam mit Max Pechstein, Otto Mueller und Cuno Amiet, kurzzeitig auch Emil Nolde und Kees van Dongen an neuartigen Szenen des modernen Großstadtlebens, Aktdarstellungen und Szenen in der freien Natur. Zunächst reagierte das Publikum größtenteils ablehnend und schockiert auf die als grob empfundenen Werke und die bohemehafte Lebens- und Arbeitsweise. Kritiker bezeichneten die Künstler als „Hottentotten im Frack“. Erst in 1910er Jahren wurden Wanderausstellungen der Brücke-Künstler in ganz Deutschland gezeigt.
Der Vortrag wird aus Anlass der Ausstellung DIE BRÜCKE im Museum Frieder Burda angeboten. Er kann als Vorbereitung und Einführung zu der gemeinsamen Kunstfahrt in die Ausstellung dienen.

Seite 1 von 1

erweiterte Suche
Kursangebote
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung erforderlich
Keine Anmeldung erforderlich

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr    
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr    
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr    

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Herbst/Winter 2018/2019

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen