Logo VHS

Die Regeln des deutschen Rechtsstaats einfach erklärt

Erklärtes Ziel des Abends war, mit Flüchtlingen und Asylbewerbern über den Rechtsstaat in den Dialog zu kommen und damit Orientierungshilfen im Werte- und Ordnungssystem des deutschen Rechtsstaats zu geben. Hilfreich für die Teilnehmer, die vorwiegend aus den aktuellen Integrationskursen und „Einstieg Deutsch“-Kursen der Volkshochschule kommen, waren die alltagsrelevanten Beispiele, die Gerhard Binder, ehemaliger Direktor des Amtsgerichts Leonberg, aus seiner 40-jährigen Tätigkeit und der Arbeit mit Familien hat einfließen lassen. Den genauen Aufbau des Rechtsstaats schilderte seine Kollegin, Richterin Koblinger am Amtsgericht Ludwigsburg.

Zu Beginn stellten die Teilnehmer sich und ihre Erwartungen oder Fragen an den Rechtsstaatsunterricht vor und auch anschließend arbeiteten sie aktiv mit, beispielsweise bei der Frage: „Was würden Sie denn auf jeden Fall in die Grundrechte mit aufnehmen?“ Mit den Antworten „Meinungsfreiheit“ oder „wichtige Rolle der Familie“ gingen die Antworten schon in die richtige Richtung. Wichtige Ergänzung: In Deutschland haben alle die gleichen Rechte: Frauen, Männer, Kinder – Stichwort Gleichberechtigung. Dieser Aspekt war, wie sich zum Abschluss des Kurses herausstellte – für die meisten Teilnehmer nur schwer nachvollziehbar. Auf ebenso wenig Kenntnis oder Verständnis stieß die Tatsache, dass Religionsfreiheit in Deutschland bereits ab dem Alter von 14 Jahren gilt. Fachbereichsleiterin Carolin Renn war mit der Veranstaltung sehr zufrieden: “In der kurzen Zeit wurden viele schwierige Themen besprochen und ich bin mir sicher, dass jeder Teilnehmer etwas mitnehmen konnte und Gedanken angestoßen wurden.“ Im Herbst soll an der VHS Gerlingen der nächste Rechtsstaatsunterricht angeboten werden.

Die Kurse, die auf einem vom Justizministerium erarbeiteten didaktischen Konzept basieren, umfassen jeweils vier Unterrichtseinheiten und sind ein erster Schritt zum Kennenlernen von Grundwerten wie Demokratie und Toleranz. Auch das persönliche Kennenlernen von Amtsträgerinnen und Amtsträgern aus der Justiz schafft eine Basis, in der Vertrauen in den Rechtsstaat entsteht: Nach dem Kennenlernen und der aktiven Beschäftigung mit Werten einer anderen Kultur sind Verständnis und Akzeptanz möglich. Zielgruppe dieses Angebots sind Flüchtlinge und Asylbewerber, organisiert werden die Kurse vom Fachbereich Sprache und Integration der Volkshochschule Gerlingen. Da der Unterricht mit Unterstützung eines Dolmetschers stattfindet, sollte die Gruppe von mindestens acht und maximal 30 Teilnehmern herkunftssprachlich homogen sein.

erweiterte Suche
Kursangebote

Kontakt

Volkshochschule Gerlingen

Schulstraße 19
70839 Gerlingen

Tel.: 07156 205-401
Fax: 07156 205-405
E-Mail: info@vhs-gerlingen.de

Öffnungszeiten

Mo: 09-12 Uhr
Di: 09-12 Uhr und 15-18 Uhr
Mi: 09-12 Uhr
Do: 09-12 Uhr und 15-17 Uhr
Fr: 09-12 Uhr

Download

Hier können Sie unser Programmheft als PDF herunterladen:

Programm Frühjahr/Sommer 2018

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen